Betriebskosten

Betriebskosten, auch bekannt als Nebenkosten, beinhalten alle Kosten, die im Zusammenhang mit dem Betrieb einer Immobilie anfallen. Diese Kosten decken nicht die Erstellung oder den Erwerb der Immobilie ab, sondern beziehen sich auf die Bewirtschaftung und Instandhaltung.

Typische Betriebskosten umfassen Ausgaben für Wasser und Abwasser, Heizung und Warmwasser, Strom, Müllabfuhr, Gebäudeversicherung, Grundsteuer, Hausmeister, Treppenhausreinigung und Gartenpflege. Auch Kosten für die Wartung und Reparatur von Aufzügen, Heizungsanlagen oder anderen technischen Einrichtungen können in die Betriebskosten einfließen.

Die Höhe der Betriebskosten variiert je nach Art und Größe der Immobilie, dem Zustand der Gebäudetechnik, dem Umfang der Gemeinschaftseinrichtungen oder der Anzahl der Bewohner. Die Betriebskosten werden in der Regel auf die einzelnen Mieter umgelegt und einmal jährlich als Nebenkostenabrechnung erstellt.

Mieter haben das Recht auf eine transparente Abrechnung der Betriebskosten. Vermieter müssen eine detaillierte Aufstellung der Kosten vorlegen und den Anteil, der auf den einzelnen Mieter entfällt, genau berechnen. Vermieter müssen auch bestimmte Vorgaben und gesetzliche Regelungen einhalten, z.B. bezüglich der Angemessenheit der Kosten oder der Fristen für die Erstellung der Abrechnung.

Im Mietvertrag kann festgelegt werden, welche Betriebskosten vom Mieter zu tragen sind und welche nicht.

Zurück zur Übersicht

Jetzt Kontakt aufnehmen

Zögern Sie nicht länger und fordern Sie jetzt eine Beratung an! Füllen Sie einfach das Kontaktformular aus oder rufen Sie uns direkt an. Wir freuen uns darauf, Ihnen weiterzuhelfen!

Ihr Team für Immobilienbewertung Schulze freut sich auf Sie!

Kontaktformular
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner