Bodenwert

Der Wert eines unbebauten Grundstücks, der Bodenwert genannt wird, lässt sich aus diversen Faktoren ableiten. Hierbei spielen insbesondere die Lage, Größe, Beschaffenheit und Bebaubarkeit des Grundstücks eine maßgebliche Rolle. Der Bodenwert dient oft als Grundlage zur Ermittlung des Verkehrswerts eines Grundstücks oder zur Festlegung von Grundstückspreisen.

Der Bodenwert variiert je nach Lage und Umgebung des Grundstücks stark. Begehrte Wohnlagen oder Nähe zu öffentlichen Verkehrsmitteln führen dabei oft zu höheren Bewertungen als entlegene Grundstücke in ländlichen Gebieten. Auch Größe und Form des Grundstücks haben Einfluss auf die Bestimmung des Bodenwerts. Ein großes, regelmäßig geformtes Grundstück mit guter Zufahrt weist in der Regel einen höheren Bodenwert auf als ein kleines, unregelmäßig geformtes Grundstück mit schlechter Zufahrt.

Zur Berechnung des Bodenwerts gibt es verschiedene Verfahren, zum Beispiel das Vergleichswertverfahren oder das Sachwertverfahren. Dabei wird der Bodenwert oft getrennt vom Wert der darauf befindlichen Bebauung ermittelt.

Der Bodenwert spielt auch bei der Festlegung von Grundstückspreisen und der Bewertung von Immobilien für Steuerzwecke eine wichtige Rolle. In vielen Fällen ist es daher notwendig, den Bodenwert eines Grundstücks genau zu ermitteln, um eine genaue Bewertung des Gesamtwerts des Grundstücks durchführen zu können.

Zurück zur Übersicht

Jetzt Kontakt aufnehmen

Zögern Sie nicht länger und fordern Sie jetzt eine Beratung an! Füllen Sie einfach das Kontaktformular aus oder rufen Sie uns direkt an. Wir freuen uns darauf, Ihnen weiterzuhelfen!

Ihr Team für Immobilienbewertung Schulze freut sich auf Sie!

Kontaktformular
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner